Alle sollten mitreden und sich an der Planung beteiligen können. Der oder die Stillste hat vielleicht die beste Idee und die anderen sollten ihnen genauso zuhören wie denen, die sich gut verkaufen können. Das habe ich heute erlebt.
— Helen Aylett, Managerin bei IKEA

Sieben gute Gründe für ein Teambuilding mit Tieren

  • Beim Teambuilding mit der Natur öffnen sich introvertierte Menschen. Sie können sich nicht so gut verkaufen, aber haben oft mindestens genauso großes Potential wie Extrovertierte. Stille Wasser sind tiefe Wasser. Der Teamerfolg stellt sich nur ein, wenn Introvertierte und die extrovertierten Kollegen auf Augenhöhe planen und handeln. Im betrieblichen Alltag verkaufen die Stillen ihre Ideen oft unter Wert. Zum Schaden aller. Teambuilding mit der Natur öffnet und bringt Stille und Selbstdarsteller auf Augenhöhe. Bislang unerkannte Talente können sich einbringen und in Szene setzen.

  • Wer die Natur liebt, ist bereit von ihr zu lernen - auch beim Teambuilding. So ist nun einmal die menschliche Natur. Wir lassen uns nicht gerne etwas sagen oder belehren. Verhaltensänderung ist daher ein zähes Geschäft. Externe und Trainer haben oft gar keinen Einfluss auf die Persönlichkeit. Die beste Präsentation und das aufwendigste Event lösen of nur ein kurzweiliges Strohfeuer der Begeisterung aus. Und es bleibt wieder einmal bei guten Vorsätzen. Die Natur hat natürliche Autorität. Die Message der Natur genießt Akzeptanz. Wer mit Tieren unklar kommuniziert oder die falschen Anreize setzt, bekommt ganz ehrliches Feedback. Tiere können nicht lügen. Dieses Feedback verletzt nicht, ist von den meisten Menschen annehmbar und provoziert neues Denken und Verhaltensänderung. Denn ohne dies geht es beim Teambuilding mit Tieren nicht voran. Tiere sind eben ehrlich.

  • Teambuilding mit der Natur ist wie das Geschäft und die Kunden von heute. Alles ist unberechenbar. Man muss sich blitzschnell auf neue Situationen und Überraschungen einstellen. Nur wer im Training und der Simulation neue Wege beschreitet, findet auch im Geschäft neue Wege und Lösungen. 

  • Die Natur spricht jeden an, egal in welchem Alter, Stellung oder Geschlecht. Wir Deutschen sind wahrscheinlich die größten Naturfreunde und sind offen für die Interaktion.

  • Teambuilding mit der Natur zwingt zum Verlassen der Bequemlichkeitszonen, denn vieles ist oft unberechenbar. Der innere Schweinehund in jedem einzelnen und der Gruppe muss sterben.

  • Teambuilding mit der Natur ist ziemlich einmalig auf der Welt. Daher ist es auch ein faires Teambuilding, denn wahrscheinlich hat kein Teilnehmer dies schon einmal gemacht. Es ist für alle etwas völlig neues.

  • Natürlich gilt auch beim Teambuilding mit der Natur, was für das gewöhnliche Teambuilding gilt: Es kommt auf Planung, Kommunikation, Zusammenarbeit im Team und die Übernahme von Verantwortung an. Die Parallelen zum beruflichen und geschäftlichen Alltag liegen auf der Hand. Wer zum Beispiel eine Viehherde auf die Alm treiben kann, der sollte auch potentielle Kunden auf das eigene Angebot hinführen können. Beim Teambuilding mit der Natur erleben die Teilnehmer Kundenführung am lebenden Objekt. Vielleicht lieben deshalb Ikea-Mitarbeiter Teambuilding mit Tieren.

Teambuilding mit Enten2 skaliert.jpg