TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Blogverzeichnis - Bloggerei.de

marketing

Teambuilding der Wissenschaften: Hirnforschung meets Marketing - was gute Ideen im Gehirn auslösen?

Was macht erfolgreiche Kommunikation mit dem Gehirn oder das Gehirn mit guten Botschaften? Wieso gehen die einen Ideen viral, während die anderen Rohrkrepierer bleiben? Über diese Wechselwirkung von Idee&Botschaft und Gehirn spricht die Hirnforscherin und Psychologin Emily Falk, PhD, am kommenden Freitag, 5. April ab 21:30 auf diesem Kanal.

Die meisten Menschen sterben vorzeitig nicht Schicksal-bedingt, sondern weil sie schlechte Entscheidungen treffen. Das fängt beim Essen an und geht weiter über politische Wahlen, Sex, TV.... Manchmal redet man wie gegen eine Wand und dann plötzlich macht es beim anderen Klick und alle Widerstände gegen eine positive Botschaft fallen plötzlich weg. Die spannende Frage, was dabei im Gehirn passiert, untersucht Emily Falk und kann vielleicht uns Werbern Hinweise darauf geben, wie Botschaften und Ideen konditioniert sein müssen, damit sie wirken.

Emily Falk ist Associate Professor für Kommunikation an der Annenberg School für Kommunikation und studierte Neurowissenschaften und Psychologie. Sie forscht hauptsächlich über Gesundheitskommunikation und damit verbundene neuronale Reaktionen.

Cola-Team: Fritz Cola vor dem Weißen Haus

CC Geraint Rowland, Boy in Mali

CC Geraint Rowland, Boy in Mali

Vor dem Weißen Haus in Washington stehen plötzlich zwei Imbissbuden. Die eine mit der Fahne von Coca Cola, die andere mit dem Logo von Fritz Cola.

Klar, dass jeder Amerikaner, der einigermaßen bei Sinnen ist, bei Coca Cola seine Zuckerbrühe kauft und verächtlich auf Fritz Cola schaut. Plötzlich laufen Security-Leute aufgeregt hin und her, die Ü-Wagen von CNN, CBS, Fox News und anderen fahren vor. Der Präsident höchstpersönlich taucht auf - und ... er geht zu Fritz Cola.

Obama: Hi, you Germany Boys. So läuft das hier nicht. Hier ist das Weiße Haus, die Herzkammer der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Cola ist so amerikanisch wie das Weiße Haus und kein Mensch wird hier eure deutsche Pippi-Cola trinken.

Darauf der Direktor von Fritz Cola: Mit Verlaub, Mr. President, wir sind die Cola-Brothers und wir brauchen keine Ratschläge, wie Werbung und Verkauf funktionieren. 

Das ist Teamwork im Marketing: Lass sie wählen zwischen Cola X und Cola Y und niemand wird sich für einen Schluck Wasser entscheiden